Ratgeber: Fruchtfliegen in der Küche, was tun?

Ratgeber: Fruchtfliegen in der Küche, was tun?

Fruchtfliegen

Wann immer frisches Obst in einer Schale offen aufbewahrt wird, sind sie schnell da, die lästigen Fruchtfliegen. Und wer hat noch Lust das Obst zu essen, wenn die kleinen schwarzen Plagegeister darin herum schwirren. Auch süße Getränke sollte man auf keinen Fall offen herum stehen lassen. Da gleiche gilt eigentlich für alle Lebensmittel.
Wenn man bedenkt, dass ein Fruchtfliegenweibchen etwa 400 Eier auf einmal ablegt, kann man sich vorstellen, wie schnell die Küche voll von kleinen Fliegen ist. Auch haben die Fliegen bei guten Bedingungen eine Lebenserwartung von bis zu 50 Tagen.

Was dagegen tun?

Zuerst sollte man die Ursachen beseitigen. Man sollte kein Obst, Gemüse oder Salat offen aufbewahren. Vor allem bereits angefaulte Ware zieht die Fruchtfliegen magisch an. Die Fruchtfliegen legen Ihre Eier direkt auf den beschädigten Stellen ab, damit Ihre Jungen gleich beim Schlüpfen eine Nahrungsquelle haben. Also, Obst, Gemüse oder Salat in der Gemüseschale des Kühlschrankes aufbewahren. Auch der Mülleimer oder der Gelbe Sack ist ein Anziehungspunkt für die Fruchtfliegen. Daher gilt, vor allem im Sommer, den Mülleimer und die Gelben Säcke oft entsorgen. Auch sollte die Wohnung gut gelüftet werden, denn die Gase und Lockstoffe, die von Obst, Gemüse oder Salat ausgehen, ziehen auch die Fruchtfliegen an.

Dann geht es an die Bekämpfung! Im Handel gibt es verschiedene Fruchtfliegenfallen zu kaufen. Meistens sind es kleine Fläschchen, die mit einem Lockmittel gefüllt sind, das die Fliegen anlockt. Sie fliegen hinein und ertrinken in der Flüssigkeit. Es gibt auch Klebestreifen, auf denen Lockmittel angebracht ist. Die Fliegen bleiben dann auf den Klebestreifen kleben. Diese Mittel sind meistens recht teuer und verlieren auch relativ schnell Ihre Wirkung. Auch wendet man chemische Mittel nicht gerne in der Küche an, wo Lebensmittel aufbewahrt und zubereitet werden. Auch kleine Kinder oder Haustiere können gesundheitliche Schäden von den chemischen Mitteln davontragen.

Es gibt aber auch einige Hausmittel, die preisgünstig in der Herstellung sind und mit denen eine sehr gute Wirkung erzielt wird. Reste von Sekt, Wein oder auch Bier oder Essig in der Flasche stehen lassen oder in kleine Schälchen gießen und in der Küche offen stehen lassen. Die Fruchtfliegen werden davon angezogen und ertrinken darin.
Ein sehr wirksames Mittel ist, Fruchtsaft zur Hälfte mit Wasser zu vermischen und in eine Schale zu gießen. Diese süße Flüssigkeit zieht die Fruchtfliegen an. Dann gibt man noch ein paar Tropfen Geschirrspülmittel hinzu und lässt die Schale offen stehen. Das Geschirrspülmittel dient dazu, die Spannung der Wasseroberflächen zu verringern, damit die Fruchtfliegen sich nicht mehr auf dem Wasser halten können und darin ertrinken. Innerhalb von kürzester Zeit sieht man dann die Ergebnisse.

Mit Gebissreiniger kann man ähnliche Ergebnisse erzielen.

Auch eine Zitrone, die man mit Gewürznelken spickt, ist ein bewährtes Mittel, um Fruchtfliegen zu vertreiben. Ebenso vertreiben eine aufgeschnittene Kartoffel oder Zwiebel die Plagegeister, da sie den Geruch nicht mögen. Ein Räucherstäbchen kann die gleiche Wirkung erzielen.

Oder man stellt einfach eine Fettkrautpflanze oder eine Venusfliegenfalle in der Küche auf. Die Pflanzen sind dekorativ und zur gleichen Zeit fressen diese fleischfressenden Pflanzen die Fruchtfliegen.

Auch mit einem Staubsauger kann man etliche der lästigen Fruchtfliegen loswerden, indem man sie einfach aufsaugt. Das gelingt am besten, wenn man nur das Rohr des Staubsaugers ohne Aufsatz benutzt.

Wenn die oben genannten Hausmittel nicht helfen, kann man eine andere Mischung oder einen anderen Obstsaft ausprobieren. Die kleine Fliegen sind manchmal sehr anspruchsvoll und sprechen nicht auf jeden Köder gleichermaßen an. Aber mit ein wenig Experimentieren findet man bestimmt bald die Lösung und kann die Fruchtfliegen auf natürliche Weise ohne Chemie los werden.

Hier nachlesen ...

Das moderne Gartenhaus – ein Multitalent für jeden Zweck

Das moderne Gartenhaus – ein Multitalent für jeden Zweck

Längst ist ein modernes Gartenhaus nicht mehr das, was einst aus Opas Garten noch in …