Worauf man bei Haustüren achten sollte

Worauf man bei Haustüren achten sollte

Die Haustür verbindet Innen- mit Außenwelt und ist zugleich für viele der Beginn des privaten Raums. Beim Kauf einer Haustür sollten verschiedenste Faktoren Berücksichtigung finden. Neben geeignetem Material (Langlebigkeit, Energieeffizienz, Stabilität), steht vor allem die Sicherheit (Licht und Einbruchssicherheit) als Kaufkriterium im Vordergrund. Im Folgenden soll ein Überblick über die verschiedenen Kriterien gegeben werden.

Materialbeschaffenheit
Das verwendete Material sollte widerstandsfähig, stabil und somit langlebig sein. Nur so kann garantiert werden, dass sie das Haus z.B gegen jegliches Wetter, sowohl Hitze als auch Kälte schützt. Mögliche Materialien sind:

  • Holz – Holztüren sollten einen Stahlkren besitzen, um die Sicherheit zu garantieren.
  • Aluminium – Aluminiumtüren sind stabil und mit richtiger Beschichtung auch sehr widerstandsfähig gegen Wettereinflüsse.
  • Kunststoff – Auch Kunststofftüren sollten für die nötige Sicherheit einen Stahlkern besitzen.
  • Stahl – Stahltüren sind sehr massiv und bieten daher auch einen guten Schutz vor Einbrechern.
  • Eisen – Eisentüren sind ebenso sehr massiv und robust und bieten daher auch einen guten Schutz vor Einbrechern.
  • Mix aus verschiedenen Materialien – Fast alle Türen sind ein Mix verschiedener Materialien. Hier sind verschiedene Kombinationen möglich.

Auf dem Weg zur Tür
Wichtig für die eigene Sicherheit ist das Licht auf dem Weg zur Haustür. Dafür bieten sich beispielsweise Bodenlampen an, die direkt den Weg beleuchten oder aber direkt neben der Tür befindliche Außenleuchten. Die Lampen sollten durch einen Bewegungsmelder funktionieren, damit das Licht automatisch den Weg ausleuchten kann. Außerdem kann Licht, welches über Bewegungsmelder funktioniert, Einbrecher abschrecken. Von Vorteil ist zudem eine Überdachung der Haustür. So besteht nicht die Gefahr, dass man bei nassem Wetter direkt vor der Tür ausrutscht. Zudem ist sie so noch mehr gegen Wettereinflüsse geschützt.

Sicherheit gegen Einbruch
Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Einbruchssicherheit. Für die Überprüfung der Widerstandsfähigkeit wurde eine europäische Prüfnorm eingeführt (DIN V ENV 1627). Diese erleichtert es, die Sicherheit verschiedener Türen miteinander zu vergleichen. Zudem sollte die Haustür über eine Zertifizierung verfügen. Schutz vor Einbruch kann zum einen über Mehrfachverriegelung erreicht werden. Das heißt, dass die Tür 3-, 5-, 7- oder 9fach verriegelt werden kann, anstatt nur einmalig. Außerdem sollte die Tür über einbruchshemmende Schließzylinder verfügen. Zum anderen sollten die Türbänder mit Bolzen an der Tür verbunden sein. Somit wird ein Aushebeln der Haustür durch Einbrecher erschwert. Von der Kripo empfohlen werden mindestens zwei massive Schwenkriegel.

Hier nachlesen ...

Das moderne Gartenhaus – ein Multitalent für jeden Zweck

Das moderne Gartenhaus – ein Multitalent für jeden Zweck

Längst ist ein modernes Gartenhaus nicht mehr das, was einst aus Opas Garten noch in …